Welche Solar Module sind die besten:

 

  1. Kristalline Siliziummodule:
    • Monokristalline Solarzellen: Beste Effizienz, benötigen weniger Platz, teurer in der Herstellung.
    • Polykristalline Solarzellen: Gute Effizienz, günstiger als monokristalline Module, benötigen etwas mehr Platz.
  2. Dünnschichtmodule:
    • Amorphe Siliziummodule (a-Si): Flexibel, geringere Effizienz als kristalline Module.
    • Cadmium-Tellurid-Module (CdTe): Gute Effizienz, niedrigere Herstellungskosten, aber seltener auf dem Markt.
  3. Organische Photovoltaik (OPV): Noch in der Entwicklung, flexibel, kann auf verschiedene Oberflächen aufgebracht werden.

Top 6 Marken von Solar-Modulen (2022):

  1. JinkoSolar: Einer der weltweit größten Hersteller von Solarmodulen, bietet eine breite Palette von monokristallinen und polykristallinen Modulen an.
  2. Trina Solar: Bekannt für ihre hochwertigen monokristallinen und polykristallinen Module sowie für ihre Innovationen in der Solartechnologie.
  3. Canadian Solar: Produziert eine Vielzahl von Modulen, darunter monokristalline, polykristalline und bifaziale Module, für den Wohn- und Gewerbebereich.
  4. LONGi Solar: Spezialisiert auf monokristalline PERC- und bifaziale Module, bekannt für ihre hohe Effizienz und Leistung.
  5. JA Solar: Stellt sowohl monokristalline als auch polykristalline Module her und ist für ihre zuverlässigen und effizienten Produkte bekannt.
  6. Hanwha Q Cells: Bietet monokristalline und polykristalline Module an, einschließlich ihrer Q.ANTUM-Technologie, die eine hohe Effizienz und Leistungsfähigkeit bietet.

Diese Liste ist natürlich nicht abschließend und andere Hersteller wie LG Solar, REC Solar, SunPower, und Yingli Solar sind ebenfalls bekannte Marken auf dem Markt. Bei der Auswahl von Solar-Modulen ist es wichtig, die spezifischen Anforderungen des Projekts, die Effizienz, die Garantien und natürlich den Preis zu berücksichtigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert